Seepark
Suche

IN DER SEE-APOTHEKE VERBINDET SICH DIE GESCHICHTE MIT DEM HEUTE

 

Bereits im Jahr 1898 erfolgte das Konzessionsansuchen für die erste und bis heute einzige Apotheke direkt am Attersee. Als Mag. Rosenauer schließlich 1910 – also 12 Jahre später - die See-Apotheke im Gebäude der ehemaligen Hoftaverne eröffnete, wurden fast alle Medikamente in der Apotheke hergestellt. Zäpfchen gießen, Pillen drehen, die Zubereitung von Tinkturen und Teemischungen, ja sogar Tabletten pressen gehörte damals zu seinem Alltag.

 

1920 trat Mag. Lemmel die Nachfolge von Mag. Rosenauer an. Im Jahr 1924 gründete er die bis heute bestehende Drogerie inklusive Fotoentwicklung im hauseigenem Labor.

 

Während der Kriegs-und Nachkriegsjahre war die Versorgung mit Medikamenten besonders schwierig. Es fehlte an vielen Rohstoffen. Der Arzt und Apotheker Mag. Dr. Konrad Bures, der die Apotheke 1940 übernahm, sammelte noch selbst Heilpflanzen, um die Not zu lindern. Das Wissen über Arzneipflanzen ist bis heute ein wesentlicher Bestandteil von Ausbildung und Beruf des Apothekers.

 

 

Rosa Bures übernahm nach dem Tod Dr. Bures 1963 die Apotheke und führte sie als Witwenkonzession bis 1982 fort. Während dieser Zeit wurde die Apotheke an Mag. Schrett verpachtet. In den 70er Jahren trieb Rosa Bures mit großem Enthusiasmus den Neubau der Apotheke voran. 1973 übersiedelten See-Apotheke und Drogerie in das heutige Gebäude.

 

 

 

Der Aufgabenbereich des Apothekers hat sich im Laufe der Zeit sehr gewandelt. Seit Mitte der 1940er Jahre hat sich die industrielle Fertigung von Arzneimittel durchgesetzt - immer weniger Arzneimittel wurden in der Apotheke angefertigt. Doch nicht immer gibt es das passende Fertigarzneimittel. Besondere Bedürfnisse werden bis heute durch die individuelle Zubereitung von Arzneimittel in der Apotheke erfüllt. Die magistralen Rezepturen werden dabei nach strengsten Qualitätsvorschriften hergestellt. Dazu gehört u.a. die Anfertigung von Salben, Tees, Kapseln, Zäpfchen, Augentropfen, Tinkturen und homöopathischer Zubereitungen.

 

Mag. Erich Kaniak - seit 1982 Konzessionär - führt die Arbeit seines Stiefvaters Dr. Bures fort. Gemeinsam mit seiner Frau Mag. Marlis Kaniak passte er die Apotheke behutsam an die neuen Herausforderungen an und machte sie zu einem Ort moderner Dienstleistung.


Heute ist die See-Apotheke Kammer Ihr kompetenter Ansprechpartner in allen Fragen rund um Arzneimittel und Gesundheit.